Sie sind hier:  
29.12.15 00:00 Alter: 275 Tage

Damit der Verkehr auch im Winter rollt


Artikel in Verkehr und Technik 12/2015Räumen ist Pflicht: Bei Schneefall müssen Kommunen Straßen und Wege innerhalb festgelegter Fristen von Eis und Schnee befreien. Wer gegen die Verkehrssicherungspflicht verstößt, dem drohen strenge Strafen. Schnell erledigt dies der Winterdienst von BACHMANN + SCHUMACHER mit dem Ortungssystem der PTC GPS-Services.

Städte und Kommunen verantworten die Sicherung der öffentlichen Straßen und Wege; die Verkehrssicherungspflicht von Bürgersteigen und Parkbuchten der durch öffentliche Straßen erschlossenen Grundstücke haben sie den Eigentümern übertragen. Auch wenn die Räum- und Streupflicht regional unterschiedlich geregelt ist – generell greift die Verkehrssicherungspflicht, nach der die Unterlassung einer Gefahrenabwehr zu Schadenersatzansprüchen führen kann. Bei Eis und Schnee ist daher Eile angesagt: "Wir müssen die unter Vertrag stehenden öffentlichen und privaten Flächen unserer Kunden schnell und effektiv räumen und unsere Arbeit nachweisen", erklärt Uwe Schumacher, Geschäftsführer der BACHMANN + SCHUMACHER GmbH, einem im Rhein-Main-Gebiet tätigen, auf Schneeräumung und Straßenreinigung spezialisierten Unternehmen aus Bad Vilbel.

Das Problem ist das Wetter: Nach wie vor lassen sich Dauer und Intensität des Schneefalls nur schwer vorhersagen. Und: Viele Winterdienste dokumentieren ihre Einsätze noch immer manuell

  • was erstens Fehler mit sich bringt und
  • zweitens zu inkonsistenten Daten führt.

Zuverlässiger Winterdienst dank Ortungssystem

Routen automatisiert erfassen

Der Winterdienst protokollierte seine Winterdienst Einsätze anfangs handschriftlich, später mithilfe eines umfangreichen, maßgeschneiderten Online-Portals, in dem detailliert und aktuell die Einsätze festgehalten wurden:

  • Wetterverhältnisse,
  • personelle Besetzung,
  • Beginn und Ende der Arbeitsaufnahme der Mitarbeiter sowie
  • Kundenanrufe.

"Die Daten waren so jedoch nicht ausreichend valide", sagt Uwe Schuhmacher. "Tritt ein Versicherungsfall auf und der fragliche Einsatz ist nicht ausreichend und lückenlos dokumentiert, kann das für den Winterdienst einen finanziellen Schaden bedeuten" – und auch für den Eigentümer der Liegenschaft.

Eine ergänzende Lösung für das Erfassen ihrer Einsätze sollte die Angaben aus dem Online-Portal nachweisbar machen. Heute überwacht, erfasst und analysiert der Winterdienst die gefahrenen Routen ergänzend mit dem Ortungssystem der PTC GPS-Services und ihres Partners Telekom, die vor allem nachweislich erfasst, wann der Mitarbeiter vor Ort war. Dafür senden die Maschinen Daten mobil an die Flottenmanagement-Software der BACHMANN + SCHUMACHER GmbH. Basis der M2M Lösung von PTC sind ein Ortungssystem pro Fahrzeug, das die Position zeitgenau erfasst, sowie ein Sendemodul, das mit einer Telekom M2M-SIM-Karte ausgestattet ist.

Einsatzpläne optimieren

Das Ortungssystem ortet automatisch die Position, Geschwindigkeit und den Batteriestand bei einem Teil der Fahrzeugflotte der BACHMANN + SCHUMACHER GmbH. "Nach wie vor ist die Planung der Touren Handarbeit, denn die exakten Räumflächen, die der Kunde bei uns unter Vertrag hat, lassen sich mit diesem System nicht erfassen. Allerdings haben wir vor dem Winter 2014/2015 bereits 50 T5-VW-Busse, Trägerfahrzeuge für Handräummaschinen, mit dem Ortungssystem von PTC ausgestattet. Unter anderem ziehen wir aus diesen Daten Schlüsse, um unsere Einsatzplanung zu optimieren, überprüfen unsere Prognosen bezüglich der Dauer des Einsatzes, die immer individuell von den Wetterverhältnissen abhängig sind und können nachweisen, wann der Mitarbeiter vor Ort seine Arbeit aufgenommen hat", so der Geschäftsführer Uwe Schumacher. "Vor allem verlieren wir keine wertvolle Zeit, denn wir können mit dem Ortungssystem den technischen Zustand der Fahrzeuge kontrollieren und rechtzeitig reagieren, zum Beispiel, wenn sich etwa nach längerer trockener Witterung und Standzeit der Fahrzeuge die Batterie entlädt".

Der Winter kann also kommen. "Erkundigen sich Bürger nach dem Verbleib eines Einsatzfahrzeuges oder ist eine Liegenschaft angeblich nicht geräumt, lässt sich der Sachverhalt sofort über das Ortungssystem in Ergänzung zum Online-Protokoll überprüfen", fasst Regina Mies zusammen. "Auch Anfragen, wann der Winterdienst an der jeweiligen Liegenschaft ankommt und wie lange er für die Räumung benötigt, können wir mit den Informationen aus den beiden Systemen exakt beantworten."

BACHMANN + SCHUMACHER GmbH

Der Winterdienst mit Firmensitz in Bad Vilbel ist seit 1983 Dienstleister für den Außenbereich. Im Laufe der Zeit erweiterte sich der Einsatzradius bis weit hinein ins Rhein-Main-Gebiet. Das Unternehmen zählt zu seinen Kunden hauptsächlich Privathaushalte und Geschäftskunden, aber auch öffentliche Einrichtungen, Schulen, Praxen etc. Rund 3.000 Liegenschaften werden vor allem mit Winterdienst, aber auch mit Kehrdienst, Grünpflege und Objektbetreuung versorgt. Für die Wintersaison vom 1. November bis 30. April werden zusätzlich zu den 20 fest angestellten Mitarbeitern weitere 100 Mitarbeiter für die Schneeräumung fest eingestellt.

M2M für den Winterdienst

Machine to Machine beschreibt die direkte Kommunikation zweier Systeme – das können Computer, Fahrzeuge oder Automaten sein, die entweder miteinander oder mit einer zentralen Software Informationen austauschen. Basis eines Ortungssystems sind ein Empfangs- und ein Sendemodul sowie die Datenverbindung über das Mobilfunknetz. M2M wird heute in nahezu allen Geschäftsbereichen eingesetzt: In der Automotive-Branche, im Handel, im Gesundheitssektor und in der Logistik. So lässt sich mit M2M beispielsweise ein Flottenmanagement aufbauen, bei dem jederzeit der Überblick über Standort, Fahrtzeit, Benzinstand und den technischen Zustand der Fahrzeuge gewährleistet ist.

So perfektionieren Sie Ihren Winterdienst

PTC GPS-Services GmbH

PTC GPS-Services entwickelt und vertreibt Anwendungen in den Bereichen Telematik auf Basis eines im Fahrzeug integrierten Ortungssystems. Dieses ist mit einem GPS-Ortungsgerät und einem GSM-Modul zur Sendung der gesammelten Daten an ein webbasiertes Flottensystem ausgestattet. PTC bietet modulare Komplettlösungen und individuelle Ergänzungen. Neben einem Ortungssystem gehören dazu auch elektronische Fahrtenbücher, Startblocker, mobile Arbeitszeiterfassung und die Führerscheinkontrolle.

Quelle: Verkehr und Technik vom 05.12.2015

Weitere Anwenderberichte zum Thema Ortungssystem und Winterdienst finden Sie hier.

Bei Fragen rufen Sie uns an: 0800 0782477,
senden Sie eine E-Mail oder
nutzen Sie unser Kontaktformular.

Jetzt Angebot anfordern!

Im Pressespiegel finden Sie weitere Artikel über Telematik.


Besser geht immer

Bonitätszertifikat

Mit dem Siegel bescheinigt...
... mehr erfahren >

PTC erhält Bonitätszertifikat CrefoZert

Jobs & Karriere Gestalten Sie die Zukunft mit uns. Werden Sie Teil von PTC und starten Sie eine Karriere bei uns.

... mehr erfahren >

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Newsletter abonnieren