Ein Diktiergerät ist kein Fahrtenbuch

Ein Fahrtenbuch darf nicht mittels eines Diktiergerätes geführt werden, entschied das Finanzgericht Köln. Auch dann nicht, wenn die Angaben in eine Excel-Tabelle übernommen werden. Ein Kölner Steuerberater hielt seine Fahrten auf einem Diktiergerät fest. Das Finanzgericht Köln ist allerdings der Auffassung, dass die Tonbänder nicht den Anforderungen eines ordnungsgemäß geführten Fahrtenbuchs entsprechen. Im Rahmen einer Lohnsteuer-Außenprüfung wurde festgestellt, dass der Kläger sein Fahrtenbuch in Form eines Diktiergerätes führt. Er diktiert zu Beginn einer Fahrt den…

Hilfe aus dem Flottenportal

,
Seit diesem Jahr müssen Taxibetriebe in Deutschland die Arbeitszeit ihrer Fahrer genau dokumentieren. Oft lässt sich das mit einem Flottenmanagement bzw. GPS-Ortungssystem kombinieren. Ein Beispiel aus dem Rhein-Main-Gebiet. Tag und Nacht sind die Taxifahrer des Familienunternehmens VIP CARE Hospitality im Rhein-Main-Gebiet unterwegs. Für die Disposition ihrer Taxis nutzt der Geschäftsführer Gunter Zimmer das GPS-Ortungssystem des Koblenzer Unternehmens PTC GPS-Services. Dadurch kann er Leerfahrten reduzieren und besser über Ankunftszeiten beim Kunden informieren. Seit Anfang 2015…

Kein Anspruch auf Zigarettenpause

Eine Zigarettenpause während der Arbeit ist für viele Arbeitnehmer Arbeitsalltags. Allerdings haben sie keinen Anspruch auf diese Pausen. Zigarettenpausen werden normalerweise vom Arbeitgeber toleriert, weil sie das kollegiale Miteinander fördern. Doch einen Anspruch auf diese Pause haben die Arbeitnehmer nicht. In Räumlichkeiten besteht ein Rauchverbot. Der Arbeitgeber ist außerdem nicht verpflichtet einen Raucherraum einzurichten. "[...] Es gebe keinen Anspruch darauf, ein Suchtverhalten [Tabakkonsum] aufrechtzuerhalten, wenn und soweit es die Dienstpflichten des Beamten beeinträchtige.…