RFID-Reader

Die Abkürzung RFID steht für „Radio Frequency Identification“ und bedeutet im Deutschen etwa so viel wie Funkerkennung. Dieses technische System bietet kurz gesagt die Möglichkeit, Daten zu lesen und zu speichern. Dies geschieht in der Regel dadurch, dass ein Medium, z. B. eine Karte berührungslos über ein Schreib- / Lesegerät („Reader“) geführt wird.

Mit dem RFID-Reader können wir also z. B. mit einer Karte, die als Fahrer- oder Mitarbeiterkarte ausgegeben wurde, die Arbeitszeiten erfassen. Die Daten werden über das mit dem Reader verbundene GPS-Gerät übermittelt und in der Zentrale ausgewertet.

Unsere Kunden möchten feststellen, welcher Fahrer wann mit welchem Fahrzeug gefahren ist. Andere setzen es als Zeiterfassungsgerät auf Baustellen ein. Die Zeit wird dadurch dem Ort, der über GPS ermittelt wurde, zugeordnet. Die Auswertung führt dann z. B. zu Arbeitszeitberichten, ohne dass Stundenzettel zu schreiben sind.

Bei Fragen rufen Sie uns an: 0800 0782477,
senden Sie eine E-Mail oder
nutzen Sie unser Kontaktformular.