Einbruch vereitelt Dank GPS

Unser Kunde verfügte wohl über einen siebten Sinn, als er am 23. November 2012 gegen 02:00 Uhr morgens aufwachte und auf dem eingeschalteten PC nach seinen Fahrzeugen sah. Er konnte es nicht fassen, ein Fahrzeug stand nicht mehr auf dem Hof, sondern im Nachbarort.

Sein Lieferwagen hatte 15 Minuten vorher das Grundstück verlassen und war 5,5 km gefahren. Das Fahrzeug war gestohlen worden. Sofort alarmierte er die Polizei.

Das Fahrzeug unseres Kunden war auf dem Betriebshof einer anderen Firma abgestellt worden und sollte wohl offensichtlich als Transportmittel für die Beförderung von Diebesgut dienen. Aber die Einbrecher hatten auf dem Gelände ein weiteres Fahrzeug vorgefunden, das bereits an einer Rampe stand. Also wurde dieses Vehikel beladen.

Der Firmeninhaber selbst, der auf dem Betriebshof wohnte, hatte von alledem nichts mitbekommen.

Tja, ohne den Vorbereitungsdiebstahl eines Fahrzeuges, das mit einem PTC GPS-System ausgerüstet war, wäre der Schaden groß gewesen. Aber es spielte wohl auch der siebte Sinn eine Rolle. Vielleicht gibt es tatsächlich keine Zufälle. Unser Kunde wachte auf und sein erster Blick galt seiner Fahrzeugflotte auf PTC-Online-Portal. Unser Kunde schaut jeden Morgen als Erstes nach seiner Flotte. Damit löste er den Polizeieinsatz aus.

Einfacher wäre es natürlich gewesen, er hätte unsere Alarmfunktionen genutzt. Dann wäre er schon vorher per E-Mail informiert worden. Das setzt natürlich voraus, dass auch das Smartphone auf dem Nachttisch liegt.

Letztlich zählt nur das Ergebnis und wir hoffen, dass der Nachbar auch zu Weihnachten an die glückliche Fügung denkt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.