Malerblatt 08/2010 testet PTC GPS-Fahrtenbuch

[…] Der Einbau des nur Zigarettenschachtel großen Geräts dauerte keine Minute, wobei es für den Test lediglich innen an der Windschutzscheibe befestigt und mit dem Zigarettenanzünder verbunden werden musste. Im Normalfall montiert es der KFZ-Mechaniker – unsichtbar – unter das Armaturenbrett. Dort ist es, um Stromunterbrechungen zu vermeiden, fest mit dem Bordnetz und der Zündung verbunden.

Das getestete System funktionierte im Praxistest problemlos. Rund eine Stunde dauerte es, sich mit der Benutzeroberfläche vertraut zu machen und die Grundeinstellungen vorzunehmen. Danach ließen sich auch schon , sobald sich das Fahrzeug bewegte, die ersten Daten abrufen. Während unserer Testphase zeichnete der Server brav alle Fahrzeugbewegungen auf. Nachdem wir die Aufzeichnungen hinterher mit Angaben zum Zweck der Fahrt und mit Kunden- oder Baustelleninformationen ergänzt hatten, bedurfte es tatsächlich nur eines Knopfdruckes, um das Fahrtenbuch zu erstellen […].

Den Artikel finden Sie unter Pressespiegel.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.