Mobile Zeiterfassung im Winterdienst

Sobald der Winter Schnee und Eis bringt, ist der Winterdienst Hensel im Einsatz. Neben Straßen räumt er auf Schulhöfen, Parkplätzen und bei Kindergärten. Das Wichtigste für den Winterdienst ist die lückenlose Dokumentation der abgefahrenen Strecken. Durch das GPS-System von PTC weiß Geschäftsführer Edgar Hensel immer genau, welche Straßen wann geräumt und gestreut wurden.

Mobile Zeiterfassung im Winterdienst

Manipulationssicherer Einsatznachweis

Die automatisierte Dokumentation des Einsatzes von Fahrzeug, Schneeschild und Streueinheit spielt im Winterdienst für Haftungsfragen und zu Abrechnungszwecken eine wichtige Rolle. „Früher mussten unsere Fahrer ihr Streubuch führen und den Kilometerstand sowie den Spritverbrauch schriftlich dokumentieren.“, erinnert sich Geschäftsführer Edgar Hensel.

Wurden alle Straßen berücksichtigt? Wurden Straßenabschnitte vergessen? „Ich habe wenig Zeit und möchte die Arbeiten schnell überblicken und prüfen.“, fordert Edgar Hensel. Dank der Fahrzeugortung von PTC werden nun alle GPS-Daten automatisch und in Echtzeit aufgezeichnet. Im Flottenportal können die Fahrzeuginformationen in der Google Karte oder als Berichte dargestellt werden. Notfalls dienen die Berichte auch als manipulationssicherer Einsatznachweis bei Klagen.

Kundenzufriedenheit erhöhen

Die Gründe für die Unzufriedenheit von Kunden sind nicht immer nachvollziehbar. Häufigster Grund ist, dass der Winterdienst vermeintlich zu spät ist. „Behauptet ein Kunde, dass wir nicht pünktlich gewesen seien, nicht gestreut oder geräumt hätten, schaue ich einfach ins PTC-Flottenportal. Sofort kann ich die GPS-Position und den dazugehörigen Zeitstempel einsehen und dem Kunden den Bericht ausdrucken.“, erzählt Edgar Hensel.

Schneeschild- und Streuerbetrieb erfassen

Das Telematik-System von PTC kann nicht nur die Position der Räumfahrzeuge orten, sondern auch die Einsatzzeiten der Nebenantriebe wie z. B. Schneeschilde und Streuer dokumentieren. „Falls ein Passant behauptet auf einem nicht gestreuten Gehweg gestürzt zu sein, können wir auch die Streuung belegen.“, berichtet Edgar Hensel. Da manche Klagen erst Jahre später eingereicht werden, speichert PTC GPS-Services die GPS-Daten auf firmeneigenen Servern in Deutschland. Für drei Jahre können Winterdienste alle Daten in der

Bei der Verwendung von Schneefeger und Streumaschinen kann es zu Problemen kommen. Da das Nachfüllen des Streuguts Zeit in Anspruch nimmt, kann es passieren, dass Mitarbeiter nur fegen. Durch die Telematik-Lösung von PTC ist der Winterdienst in der Lage, den Einsatz der Streumaschine nachzuweisen und kann gegebenenfalls eingreifen.

Tourenplanung leicht gemacht

Die GPS-Fahrzeugortung dient neben der Arbeitszeiterfassung auch als professionelle Tourenplanung. Mit dem Routenplaner können Winterdienste ihre Routen übersichtlich darstellen und optimieren. Sie finden eine optimale Zusammenstellung und Reihenfolge der zu bedienenden Aufträge bzw. Kundenadressen. In kürzester Zeit sparen sie so Touren, Fahrzeuge, Fahrtstrecken und Fahrtzeiten. „Durch die automatisierte Erfassung können wir heute 13 statt früher 10 Objekte anfahren. Gleichzeitig entlasten wir unsere Mitarbeiter. Sie müssen sich keine Sorgen mehr machen, etwas in der Dokumentation zu vergessen, sondern können sich komplett auf die eigentliche Arbeit konzentrieren.“, lobt Edgar Hensel.

Der Innendienst kann die gefahrenen Strecken mit der ursprünglichen Routenplanung vergleichen. Dadurch können Winterdienste ihre Wirtschaftlichkeit berechnen. Aber auch Standortauswertungen und Geofencing steigern die Effizienz des Winterdienstes, senken seine Kosten und reduzieren den Verwaltungsaufwand.

Quelle: Maschinen und Technik vom 03.12.2015

Weitere Anwenderberichte zum Thema mobile Zeiterfassung und GPS-Fahrzeugortung finden Sie hier.

Bei Fragen rufen Sie uns an: 0800 0782477,
senden Sie eine E-Mail oder
nutzen Sie unser Kontaktformular.

Jetzt Angebot anfordern!